Sonntag, 3. Februar 2013

Fimo Hochzeitstorte - Namenshalter

Ich habe alle Dekoration zu meiner Hochzeit selbst gemacht
 unter anderem 
30 solcher Namenshalter aus fimo in Form von Hochzeitstorten!




 
ihr fragt euch jetzt vielleicht wie ich das geschaft habe, besonders das alle gleich aussehen,
Ich verrate euch meine Tricks!

1. Ich habe sehr Lange gebraucht, Ihr Braucht viel zeit wenn ihr viele braucht!
für 30 Stück habe ich 6 mal je 8 stunden gebraucht. 

1,5 Blöcke Pupenporzelanfimo! das sind 750g Fimo!!
1 Block (56g) Gold oder andere Farbe für die Umrandung und die Blätter
1 Block (56g) Rotes Glitter Fimo


Als erstes habe ich mir eine Klopapierrolle geschnappt und mir Förmchen Zurechtgeschnitten!
mit richtiger Höhe und breite, Natürlich mit Tesa zugemacht.


Dann Habe ich kugeln gerollt und hineingestopft. 
herausgenommen noch ein bischen gerollt 
und das natürlich zwei Abende lang.


 
beim kleinsten Tortenboden musste ich beim einschneiden 
aufpassen dass die Karte Hineinpasst

Aufeinanderstapeln ein bischen drücken

und dann das erste mal Backen bei 110grad für 30 Minuten


Kleiner Tipp wenn ihr Perfektes Weis haben möchtet!
Jetzt mit Nassschleifpapier Schleifen!
Alle Fussel verschwinden!

Als nächstes habe ich die Goldenen Ränder gemacht.
Das Schleifenband, Sozusagen.

einmal einen Blog goldenes Fimo durch die Nudelmaschine und mit dem Messer schön 
in Streifen schneiden!
Handschuhe sind unbedingt nötig da ihr Weises Fimo als Untergrund habt!!!
eine Hand weise Fimo Tortenrohling andere Hand Goldenes Band.
so ist es mir gelungen das Weis nicht zu Verfärben!!


Dann Wieder Backen!
110 Grad eine Halbe Stunde! 
wieder ein Tag für gebraucht! 
Ging schnell im vergleich zum Torten Rohling!

Nächster Schritt

Jetzt wirds Fitzelig!


Ihr Braucht eine Kugelschreiber oder einen Strohhalm 
Diesen benutzen wir als Ausstecher.
Goldenes Fimo (oder Grünes welches Ihr für die Blätter wollt)
durch die Nudelmaschine mittlere Stufe
mit dem Kugelschreiben habe ich sie ausgestochen. falls was hängen blieg 
habe ich mein Skalpel genommen und Herausgeholt.
dann habe ich den Kreis zerschnitten. in Vier Teile.
nun nur noch Zurechtformen und auf die Torte Legen.
da wo eine Rose hinkommt ein Blatt davor.


und mit dem Skalpel habe ich noch die Muster draufgeschnitten.
Schön Vorsichtig!

falls ein bischen Gold auf meinen Torten gelandet ist wo es nicht hinsollte
habe ich ein Feuchttuch genommen und es abgewischt.

das hat ´ne Gefühlte Ewigkeit gedauert. dabei habe ich "Nur" 
9 Blätter pro Torte gemacht!!!

wieder Backen aber bitte immer nur 110 Grad wegen dem Porzelanpuppenfimo!!


Vom Letzten Schritt habe ich leider kein Foto gemacht.

daher hoffe ich ihr könnt mir Folgen 
nur durch meine Worte.

ich habe rotes Fimo durch die Nudelmaschine gejagt recht dünne Stufe
dann kam wieder der Kugelschreiber zum einsatz und ich habe kreise ausgestochen.
ungefähr ein Dutzend ;-)

dann habe ich die Kreise halbiert!
und die halben Kreise dann noch platzgedrückt und dann 
an den Seiten aufgerollt.dabei habe ich versucht 
die Blüte zu Formen. aus einem Kreis habe ich eine Rose geformt.
bei gelegenheit ergänze ich hier mit Fotos!


wieder Backen!

Fertig!!


Kommentare:

  1. Ich habe Deinen Blog ein bisschen durstöbert. Du bist sehr vielseitig und Kreativ.

    Deine Hochzeitstörtchen sind eine wunderschöne Arbeit von Dir. Ich habe gesehen das Du sehr gerne mit Fimo arbeitest.
    Schau doch mal bei Maria Dolores rein. Sie macht ganz tolle Sachen aus aus diesem Material.
    http://redecoratelg.blogspot.de/

    Liebe Grüße-Carmen


    AntwortenLöschen